Smart Parking

Smart Parking könnte knapp eine Million Tonnen CO2 einsparen

Intelligente Parksysteme für Autos, auch Smart Parking genannt, könnten helfen, bis 2030 jährlich 0,4 Millionen bis 0,9 Millionen Tonnen CO2 gegenüber 2015 einzusparen. Das hat das Beratergremium Nationale Plattform Zukunft der Mobilität laut Bundesregierung errechnet. Dabei würden sämtliche kommunale Parkplätze mit entsprechender Sensorik ausgestattet und der Parksuchverkehr vollständig vermieden.

Eine Studie im Auftrag des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) aus dem Jahr 2015 ist mit einer CO2-Einsparung von jährlich 0,5 Millionen Tonnen zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen.

Parksuchverkehre sind für etwa 30 Prozent des Verkehrs in deutschen Städten verantwortlich. Ein Autofahrer benötigt im Durchschnitt etwa acht Minuten, um einen Parkplatz zu finden, legt in dieser Zeit durchschnittlich 4,5 Kilometer zurück und stößt etwa 1,3 kg CO2 aus. Durch den Zeitverlust, die Abgasbelastung und den Kraftstoffverbrauch entstehen jedes Jahr Gesamtkosten in Höhe von nahezu 45 Milliarden Euro.

Machen Sie Ihre Parkplätze ein wenig Smarter mit den Diensten von XPCOM-SYSTEMS.